Die besten Übungen für einen schlanken Bauch oder ein Sixpack

0 46
Flacher Bauch & Sixpack
Flacher Bauch & Sixpack

Ein durchtrainierter Bauch ist immer wieder schön anzusehen und weckt oftmals große Motivation, selbst etwas für einen strafferen Bauch zu tun. Gerade Menschen, die ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen haben, möchten gern effektiv abnehmen und gehen daher vermehrt ins Fitnessstudio oder machen gezielt Übungen daheim.

Die Auswahl an guten Übungen für einen straffen Bauch ist enorm, wobei unbedingt mit Disziplin und Geduld an die Sache herangegangen werden muss. Wer falsch trainiert, bekommt nicht nur keinen flachen Bauch – dann kann es auch zu Verletzungen oder Verspannungen kommen. In diesem Artikel zeigt die Redaktion daher, welche Übungen für die Bauchmuskeln empfehlenswert sind und wie Sie effektiv für einen flachen Bauch trainieren.

Übungen für den Oberbauch

Man benötigt lediglich eine bequeme Isomatte oder auch ein Handtuch, auf welches man sich mit dem Rücken hinauflegt. Die Beine werden, so gut es geht, gestreckt angehoben, die Arme gleichzeitig nach hinten gestreckt. Nun wird mit jedem Ausatmen der Oberkörper langsam gehoben und mit dem Einatmen wieder gesenkt. Dabei den Oberkörper keinesfalls wieder auf dem Boden ablegen, sondern ungefähr 15 Mal anheben und senken. Diese ganze Übung wiederholt man dann dreimal, wobei kleine Zwischenpausen erlaubt sind.

Eine besonders leichte und überall durchzuführende Übung für den Bauch ist das bloße Anspannen für zirka 20 Sekunden. Diese Übung kann mal eben schnell im Büro, im Auto oder vor dem Fernseher durchgeführt werden und ist sehr effektiv, weil Bauchmuskeln ideal trainiert werden.

Übung für die seitlichen Bauchmuskeln

Eine sehr effektive Übung, um gerade die seitlichen Bauchmuskeln zu trainieren: Man lege sich auf eine Körperseite, stützt sich auf dem Ellenbogen ab und legt die Beine aufeinander. Nun wird 20 Sekunden lang das Becken angehoben. Wem dies noch zu einfach ist, der kann das obere Bein langsam auf und ab bewegen, sobald das Becken angehoben ist.

Diese Übung kennt man häufig aus alten Aerobic-Videos. Nicht nur das Sixpack wird durch diese Art des Trainings gefördert, sondern man bekommt auch eine schöne schlanke Taille, während Fettpolster, die gerade bei Frauen häufig an der Taille liegen, abgebaut werden. Auch Wassereinlagerungen am Bauch werden über diese Übung abgebaut, was zu einem flacheren Bauch und einer besseren Figur führt.

Übungen für die unteren Bauchmuskeln

Besonders bewährt hat sich das Luftradeln auf einem Stuhl. Dabei setzt man sich auf einen Stuhl und greift mit beiden Händen unter den Sitz, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. Anschließend wird mit den Beinen für zirka 30 Sekunden geradelt. Nach einer kurzen Pause erneut 30 Sekunden radeln.

Besonders effektiv ist die Übung “Super Crunch”, die leicht daheim ausgeübt werden kann. Man legt sich auf den Rücken und legt die Beine hoch an eine Wand. Nun ist das Ziel, mit den Fingerspitzen die Zehen zu berühren. Diese Übung ist übrigens nicht nur besonders effektiv für den Bauch, sondern trainiert auch gleichzeitig die Beinmuskulatur.

Fazit: Ein flacher Bauch ist kein Hexenwerk

Wer einen flachen Bauch oder gar ein Sixpack möchte, der kann auch bequem zu Hause trainieren – Handeln oder andere Geräte sind dafür im Regelfall nicht nötig. Dabei gilt jedoch wie immer: Es ist Durchhaltevermögen gefragt. Ein flacher Bauch ist nicht in wenigen Tagen erreichbar – in der Regel dauert es zwischen 12 und 16 Wochen, bis die Resultate direkt sichtbar werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.