Bessere Gesundheit durch Wellness und Massagen erreichen

0 92
Gesund dank Wellness & Massage
Gesund dank Wellness & Massage

Mittlerweile konnte der Wellness-Trend seinen großen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge vielfach unter Beweis stellen. Wenn Sie gut auf sich achten, fühlen Sie sich wohl und bleiben gesund. Dazu sind nicht unbedingt teure Kurse oder Bücher nötig, sondern die wichtigen Informationen stehen auch im Internet zur Verfügung.

Im Internet gibt es ausreichend Informationen hierzu, gerade auf unserem Portal Vimendo.de. Hier finden Sie Informationen rund um die Themen Ernährung, Fitness und Wellness. Auch Gesundheitsfragen wie zum Beispiel die einfache Reduktion von Gewicht, werden hier ausführlich behandelt.

Wenn für einen Wellness-Urlaub das Geld oder die Zeit fehlt, gibt es viele kleine Tricks, mit denen das heimische Badezimmer zum Spa werden kann. Die Schlafqualität trägt entscheidend zum Wohlbefinden bei. Mit einfachen Methoden können Sie Ihre Nächte erholsamer gestalten.

Das Thema Entspannung wird im stressgeladenen Alltag so manches Mal zur Herausforderung. Mit einfachen und wirksamen Methoden können Sie dennoch binnen Minuten zur Ruhe kommen und tief entspannen. Das kann in der Mittagspause dafür sorgen, dass Sie mit neuem Elan an die zweite Tageshälfte gehen können.

Gesund und leistungsfähig dank Wellness

Die Gesellschaft und auch der Beruf nötigen uns ein Höchstmaß an Leistungsfähigkeit ab. Die Medien suggerieren uns, dass wir all das schön und fit leisten können. Dies ist tatsächlich möglich, wenn Sie ein wenig auf sich achten. Was Sie alles im Alltag oder an einem entspannten Wochenende für sich tun können, finden Sie zum Beispiel auf www.gesundes-webwissen.de.

Ebenso finden Sie Hinweise Ihres Körpers, auf die Sie achten sollten. Manche Befindlichkeiten werden einfach übergangen und können schließlich für böse Überraschungen sorgen. Damit Sie Ihren Körper besser verstehen können, ist es wichtig, seine Signale richtig zu deuten. Im Internet finden Sie Hinweise, wie welche Befindlichkeit zu werten ist und worauf sie hinweisen kann.

So sinnvoll ist eine gute Massage

Eine Massage tut immer gut, eine Massage kann Muskeln lockern, den zu Behandelnden beruhigen und entspannen, sodass wohl jeder eine Massage genießt. Es gibt sehr viele unterschiedliche Massagetechniken, die in unterschiedlichen Fällen angebracht sind. So hilft die klassische, gezielt auf bestimmte Stellen einwirkende Massage, oft durch Fangopackungen vorbereitet, dabei, die Muskeln zu lockern und damit Folgeschäden wie Kopf- und Nackenschmerzen zu lindern. Eine kräftige Behandlung der Schulterpartie wirkt oft Wunder und macht fit für die Arbeit am PC!

Neu und auch sehr beliebt: die Thai-Massage

Auch wenn man zunächst vielleicht etwas einschlägige Assoziationen haben mag, wenn man das Wort Thaimassage hört, ist dies doch eine nicht-erotische, traditionelle Form, bei der auch unter Körpereinsatz der Massierenden Druck auf die Meridiane, also Energiebahnen, ausgeübt wird. Was zunächst etwas schmerzhaft ist, wirkt aber sehr gut nach. Der Druck auf verspannte Muskeln wird durch eine Erleichterung und Lockerung der Muskeln belohnt: Wohlbefinden setzt ein.

Dies ist eine Massagetechnik, die darum immer mehr Anhänger findet. Dass das Ambiente auch besonders schön ist, kommt noch hinzu, Räucherwerk, wenn man mag, leise Klänge, Lotusblüten – so entspannt es sich eben sehr gut.

Nicht neu, aber sehr effektiv: Die Hot-Stone Massage

Ebenfalls noch relativ neu, aber schon sehr gefragt ist eine Hot Stone Massage. Dabei werden vorgewärmte Steine, die “Hot Stones”, auf den Rücken gelegt und vorsichtig auf den Muskeln bewegt. Für viele zu Behandelnde ist dies extrem angenehm, die Wärme entspannt, es wird aber auch nicht gezupft oder geknetet, Wohlbefinden pur.

Ergänzend wird oft mit Aromaölen gearbeitet, die auch die Sinne entweder stimulieren oder sie beruhigen. Diese Massage wird auch in vielen Spaß angeboten, man sollte sie ruhig einmal ausprobieren, wenn man gestresst und unruhig ist.

Jede Massage hat ihre Anwendungsbereiche, ihre typischen “Empfänger”, aber es lohnt sich auch, einmal etwas Neues auszuprobieren. Dabei gibt es im Grunde zwei typische Wirkungsarten der Massagen: einmal die passive – siehe etwa die oben beschriebenen – und einmal die aktive, zu dieser zählt zum Beispiel die progressive Muskelentspannung nach Jacobson, wobei hier einzelne Muskelgruppen abwechselnd angespannt, kurz gehalten und wieder entspannt werden, um einen Entlastungseffekt zu erzielen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.